Kunst

Lies doch mal…

„Mama!! Wie es ist. Wie es war.“ von Andrea Wolfmayr

Verlag Keiper, Graz, Erschienen Juni 2021

Das Tagebuch einer Frau, die mit Mitte Vierzig ihre Mutter verliert. Unvorbereitet und plötzlich. Durch Begebenheiten, die man als Angehörige nur schwer verkraften kann. Und daher schreibt sie. Schreibt ihrer Mutter fast 20 Jahre Briefe ins Jenseits. Kommuniziert mit ihr, fragt sie um Rat, reflektiert ihr Leben mit und ohne Mutter. Viel Ärger, Verzweiflung, Wut und Trauer finden in den Tagebucheintragungen ein Ventil. Weitere Passagen ergänzen die Aufzeichnungen treffend und geben Einblick auf Wolfmayrs heutige Sicht der Dinge. So persönlich und herzerwärmend wie ein Buch nur sein kann, gibt es uns Leserinnen und Lesern die Chance, die eigene Beziehung zur Mutter zu ergründen und schenkt ein Gefühl der Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit, die uns gegeben wird oder wurde.

Das Buch hat aber noch eine tiefere Bedeutung für mich – schreibt meine Tante doch über meine Oma.

Danke für dieses Buch und die Einblicke in das Leben meiner Großmutter, die ich dadurch besser kennenlernen durfte.

Wenn ihr das Buch bestellen möchtet, geht das sehr gut über die Buchhandlung Plautz, hier verlinkt!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Valerie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s